Minden bringt für den Waldseeachter nicht die erhoffte Verbesserung

Bad Waldsee – Für den zweiten Renntag der Ruderbundesliga auf dem Wasserstraßenkreuz in Minden (Nordrhein-Westfalen) hatte sich der Waldseeachter als klares Ziel gesetzt den 16. Platz vom Saisonauftakt in Duisburg zu verbessern. Die Waldseer Ruderer wollten mindestens ein bis zwei Finalläufe weiter oben starten, was den Plätzen 11 bis 14 Weiterlesen…

Amatus Fischer qualifiziert sich für den Bundeswettbewerb im Rudern

Vergangenes Wochenende besuchten die Waldseer Ruderer Amatus Fischer (rechts) und Samuel Degasperi (links) mit Trainer Werner Schmidt die baden-württembergische Qualifikationsregatta für den Bundeswettbewerb. Auf dieser Regatta, ausgetragen von der baden-württembergischen Ruderjugend in Breisach am Rhein, ging es also für die Nachwuchsruderer um die Teilnahme am Bundeswettbewerb, was der Deutschen Meisterschaft Weiterlesen…

Ruderverein Waldsee mit drei Ruderinnen auf Deutscher Meisterschaft vertreten

Am Donnerstag beginnen auf dem Beetzsee in Brandenburg die Deutschen Nachwuchsmeisterschaften im Rudern. Die Regattastrecke auf dem Beetzsee zählt zu den modernsten in ganz Deutschland und durfte zuletzt 2016 die Europameisterschaften im Rudern austragen. Allerdings ist sie auch berühmt-berüchtigt für oftmals starken Seitenwind, der das Rudern auf der Strecke schnell Weiterlesen…

Neun Siege für den Ruderverein Waldsee in Bamberg

Die 57. Bamberger Ruderregatta war für den Ruderverein Waldsee eine äußerst erfolgreiche. Mit neunMedaillen im Gepäck kehrte das neunköpfige Team um die Trainer Werner Schmidt und Michael Wiest zufrieden aus Nordbayern zurück. Bei tollen Bedingungen auf dem Main-Donau-Kanal, die nur durch die häufigen Schifffahrtspausen gestört waren, trumpften die Waldseer Nachwuchsruderer Weiterlesen…