Vergangenes Wochenende nahm der Ruderverein Waldsee an einem Nachwuchs-Ausdauerwettbewerb beim Stuttgart-Cannstatter Ruderclub teil. Fünf Ruderer und eine Ruderin, begleitet von Trainer Werner Schmidt, stellten in Bad Cannstatt ihre Ausdauer bei einem Lauf unter Beweis. Mit insgesamt drei Podestplätzen bewiesen die Nachwuchssportler, dass sie auch zu Fuß gut unterwegs sind.

Im ersten Rennen des Jahrgangs 2006, über die 5 Kilometer Distanz stürmten die Waldseer Ruderer Amatus Fischer und Nico Hildebrand der Konkurrenz davon und belegten mit ordentlichem Abstand die Plätze eins und zwei. Alexander Hermann belegte den fünften Rang. 

Im zweiten Rennen starteten die Ruderer des Jahrgangs 2007 über die 2,5 Kilometer Distanz. Lennart Wieland konnte mit einer tollen Leistung den zweiten Platz gegenüber seinem Stuttgarter Konkurrent verteidigen. Frederik Balke musste sich diesem knapp geschlagen geben und belegte Rang 4.

Zu guter Letzt startete Madeleine Lehmann für den RVW. Sie hatte in der Altersklasse Jahrgang 2007 ebenfalls eine Strecke von 2,5 Kilometer zu bewältigen. Mit dem vierten Platz, verpasste auch sie knapp das Podium.

Als kleine Überraschung für die Nachwuchssportlerinnen und -sportler ehrte Ruderolympiasieger Reimund Hörmann aus Ulm die Gewinnerinnen und Gewinner.

Im Anschluss an den Wettbewerb wurden die Ruderinnen und Ruderer der verschiedenen Vereine auf unterschiedliche Boote aufgeteilt, um sich gemeinsam für die kommenden Langstreckenregatten vorzubereiten.

Trainer Werner Schmidt stellt fest: „Schön zu sehen, dass die Jungs und Mädels auch abseits des Wassers gut unterwegs sind. Ich denke für die anstehenden Regatten, die Mitte April wieder losgehen, sind wir gut gerüstet.“