Zwei achte Plätze bei den Deutschen Sprintmeisterschaften für den Ruderverein Waldsee

Zu den 23. Deutschen Sprintmeisterschaften im Rudern waren Sina Scheffold, Tabea Wieland und Sebastian Wenzel vom Ruderverein Waldsee in den Ruhrpott nach Kettwig gereist. Bei guten Ruderbedingungen, toller Zuschauerkulisse und einem attraktiven sportlichen Programm kämpften die Ruderer und Ruderinnen um die deutschen Meistertitel im Sprintrudern. Sina Scheffold und Tabea Wieland Weiterlesen…

Rheinmarathon

Zum Abschluss der Saison noch etwas Besonderes, das war die Teilnahme am 05.10. am Rheinmarathon. Gerudert werden da exakt 42,8 Kilometer, von Leverkusen nach Düsseldorf.  Meine Mannschaft bestand aus Jochen Heusel und Karen Conrad (Stfr.), beide vom Tübinger Ruderverein, Philipp Kritzler vom Ruderclub Lindau, Mathieu Bonnier „Erfinder“ der Liteboats, und Weiterlesen…

Positive Bilanz zur 57. Ruderregatta in Bad Waldsee – 12 Siege und große Zuschauermassen

Mit über 1000 Meldungen von 40 verschiedenen Rudervereinen aus Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, der Schweiz und Österreich, einem enorm großen Zuschauerandrang und 12 Heimsiegen kann der Ruderverein Waldsee äußerst zufrieden auf die 57. Kurzstreckenregatta zurückblicken. Vorstand Dieter Seebold zieht ein durchweg positives Fazit: „Das war die seit einigen Jahren erfolgreichste Regatta, Weiterlesen…

Starkes Meldeergebnis zur 57. Kurzstreckenregatta in Bad Waldsee

Der Ruderverein Waldsee 1900 e.V. veranstaltet am 28./29. September 2019 bereits zum 57. Mal die alljährliche Kurzstreckenregatta auf dem Stadtsee in Bad Waldsee. Dieses Jahr können die Waldseer ein äußerst starkes Meldeergebnis verzeichnen. Knapp 1000 Meldungen sind pünktlich zum Meldeschluss eingegangen. Somit werden knapp 450 Sportler aus 39 verschiedenen Vereinen Weiterlesen…

Amatus Fischer wird 7. beim Bundeswettbewerb in München

Äußerst zufrieden kehrt Trainer Werner Schmidt mit seinem Schützling Amatus Fischer aus München vom Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen zurück. Dieser entspricht der Deutschen Meisterschaft im U15-Bereich und alle Teilnehmer mussten sich vorher in ihren jeweiligen Bundesländern durchsetzten, um einen der begehrten Startplätze zu ergattern.  Am Samstag ging es für Weiterlesen…

Waldseeachter blickt dem Ruderbundesliga-Finale entgegen

Am kommenden Wochenende geht es für den Waldseeachter zum Ruderbundesliga-Finale nach Münster, Nordrhein-Westfalen. Auf dem Aasee sprinten dann Deutschlands schnellste Sprint-Achter im Frauen- und Männerbereich um den begehrten Liga-Champion-Titel und die Medaillen. Der Waldseeachter liegt momentan auf dem unzufriedenstellenden 17. Tabellenplatz, lediglich das Team aus Lübeck liegt hinter den Kurstädtern. Weiterlesen…