Waldseeachter blickt dem Ruderbundesliga-Finale entgegen

Am kommenden Wochenende geht es für den Waldseeachter zum Ruderbundesliga-Finale nach Münster, Nordrhein-Westfalen. Auf dem Aasee sprinten dann Deutschlands schnellste Sprint-Achter im Frauen- und Männerbereich um den begehrten Liga-Champion-Titel und die Medaillen. Der Waldseeachter liegt momentan auf dem unzufriedenstellenden 17. Tabellenplatz, lediglich das Team aus Lübeck liegt hinter den Kurstädtern. Weiterlesen…

Minden bringt für den Waldseeachter nicht die erhoffte Verbesserung

Bad Waldsee – Für den zweiten Renntag der Ruderbundesliga auf dem Wasserstraßenkreuz in Minden (Nordrhein-Westfalen) hatte sich der Waldseeachter als klares Ziel gesetzt den 16. Platz vom Saisonauftakt in Duisburg zu verbessern. Die Waldseer Ruderer wollten mindestens ein bis zwei Finalläufe weiter oben starten, was den Plätzen 11 bis 14 Weiterlesen…

„Olympic Rowing meets Sprint Rowing“ – Waldseeachter startet in die Ruderbundesliga-Saison

Bad Waldsee – Am kommenden Wochenende startet der Waldseeachter in die Ruderbundesliga-Saison. Im Unterschied zu den letzten -Jahren findet der erste Renntag jedoch nicht in Frankfurt am Main, sondern in der Ruhrmetropole Duisburg statt. Unter dem Motto „Olympic Rowing meets Sprint Rowing“ haben die Organisatoren ein ganz besonderes Event auf Weiterlesen…