Waldseeachter blickt dem Ruderbundesliga-Finale entgegen

Am kommenden Wochenende geht es für den Waldseeachter zum Ruderbundesliga-Finale nach Münster, Nordrhein-Westfalen. Auf dem Aasee sprinten dann Deutschlands schnellste Sprint-Achter im Frauen- und Männerbereich um den begehrten Liga-Champion-Titel und die Medaillen. Der Waldseeachter liegt momentan auf dem unzufriedenstellenden 17. Tabellenplatz, lediglich das Team aus Lübeck liegt hinter den Kurstädtern. Weiterlesen…