der 3. Lauf der Ruder-Bundesliga liegt jetzt hinter uns

cropped-16210821.jpgnach einer langen Heimfahrt blicken wir mit einem weinenden Auge und einem stolzen Herzen zurück.
Letztendlich steht für uns der 12.Rang im Hamburg zu Buche, doch das spiegelt nicht unsere wirkliche Leistung in den Rennen wieder.
Mit einem beherzten Zeitlauf konnten wir die 10 schnellste Zeit errudern. Im darauf folgenden 1/8 Finale gegen unsere Freunde Rhein-Ruhr-Sprinter sind wir eines unserer besten Rennen der Saison gefahren. Ganz knapp verloren wir dieses Rennen nur um 3/10tel Sekunden. Wenn man bedenkt, dass die Jungs aus dem Pott dann Gesamtdritter geworden sind, sieht man, wie eng es in der Liga zugeht. Das Viertel- Finale war auch noch Top durch geschoben.
Leider konnten wir in den beiden letzten Rennen diese gute Performance nicht mehr aufs Wasser zaubern und verloren, wenn auch wieder knapp.

Die Saison ist eröffnet….

IMG_0939Noch vor dem ersten BundesligaStart ist das Team vom Ruderverein Waldsee vereint nach Salzburg gefahren.
Das Hauptaugenmerk lag auf „RennKilometer sammeln“
Jeder durfte zwei Rennen an dem wunderschön sonnigen Tag in Österreich fahren.
Als erstes lagen unsere U19 Abteilung im JuniorenDoppelvierer am Start. Mit einem beherzten Rennen belegten Sie hier einen beachtlichen zweiten Rang. Da seit Herbst vermehrt Riemen gerudert wurde, war dies eine eher spontane Aktion im Skullbereich. Konnten Sie eindeutig besser eingefahrene SkullMannschaft deutlich deplatzieren.
Weiter ging es im Männer Vierer ohne Steuermann. Hier haben wir gleich zwei Boote melden können. Beide Boote gemischt mit Ehrfahrung, Power und  Neueinsteiger traten gegen ein Boot von der STAW aus Wien an.
Es war ein verdammt hartes Rennen. Es siegten die Jungs aus Wien, vor dem neu getauften weißem Boot aus Waldsee mit Lorenz, Basti Weiße, Philipp & Marius. Ganz Knapp dahinter der gelbe Vierer mit Johannes, Basti, Dominic & Stefan. Für beide Bugleute war dies ihr erstes richtiges Ruderrennen.
Nun war die Anspannung doch noch etwas höher, das große AchterRennen Stand an. Hier konnte Teamleiter Sebastian etwas ganz einzigartiges organiesieren. Damit alle 12 TeamMitglieder ein AchterRennen rudern können, startete ein Achter rein aus Waldseer und ein Achter mit vier Waldseer und vier Salzburgern.
Unser befreundeter Verein an der Salzach hat zur Zeit personelle Probleme und konnte durch diese Aktion auf seiner Heimatregatta trotzdem noch einen Achter aufs Wasser bringen.
Desweiteren waren noch Boote aus Passau, Villach und Wien am Start.
Es war ein dichtes Rennen mit viel Getöse, so wie es sich gehört wenn alle 5 Achter mit voller Kraft vom Start loslegen.
Die Waldseer Jungs konnten sich wie in alter Manier gleich nach den ersten Schlägen etwas vom Feld absetzen. Hier zeigte sich die lange Vorbereitung aus dem Winter. Doch die LIA aus Wien ließ nicht locker. So wurde es ein heißer Bord-an-Bord Kampf zwischen Waldsee und Wien. Deutlich dahinter das restliche Feld.
Leider war es dann 1/10 Sekunde, die die LIA auf der Ziellienie vorn war.
Es hat gezeigt, dass unsere Vorbereitung mit einem breitem Team Früchte trägt. Doch wir müssen weiterhin an ein paar kleinen technischen Raffinessen arbeiten, damit unser Boot stabil und schnell über die Strecke kommt.

DANKE!!!!!

DACHSANIERUNG von unserem Bootshaus
Das Leutkircher Bank „Crowdfunding“ ist beendet. Wir haben unser Ziel von 5000€  großzügig erreicht.  Vielen vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben.

rvw vorschau

Ergo – Cup in Ludwigshafen

Früh am Samstagmorgen ging es für Trainer Michael Wiest mit fünf Ruderer/innen los zum Ergo Cup nach Ludwigshafen. Für alle Waldseer Starter standen 1500 Meter Qual auf dem meist ungeliebten Ruderergometer an.

Gleich im ersten Rennen mussten Magdalena Rothärmel und Florentine Renz auf den Ruderergometern Platz nehmen und sich für die 1500 Meter Strecke vorbereiten.

Insgesamt waren in ihrer Altersklasse der 15/16 jährigen Juniorinnen 16 junge Damen am Start.

Für beide war es der erste Start bei einem Ergo Cup, sie fuhren gleichmäßige 500 m Durchschnittszeiten und Trainer Michael Wiest war am Ende mit den Plätzen neun von Magdalena Rothärmel und Platz 15 von Florentine Renz zufrieden.

Weihnachtsfeier im Bootshaus

Einladung zur Weihnachtsfeier hero_lebkuchen

Wir wollen das Jahr gemeinsam mit einer kleinen Weihnachtsfeier am 12.12. 2014 im Bootshaus ab 19.00 Uhr ausklingen lassen.

Die Bootshausküche zaubert weihnachtliche Leckereien.

Bei Glühwein und Kerzenschein feiern wir bis in die Nacht hinein!

Bitte meldet Euch unter info@rvw.deoder donnerstags ab 19.00 Uhr im Bootshaus unter 7400 an.

Wintertraining gültig ab Dienstag 04.November

P1070048

Montag:

18.00 Uhr – Kindertraining Döchtbühlhalle Matthias Birk

19.30 Uhr – Zirkel Training Gymmihalle Sebastian Wenzel

Dienstag und Donnerstag:

17.00 – 19.00 Uhr Kraftraum Bootshaus Werner Schmidt

19.00 – 20.30 Uhr Kraftraum Bootshaus Michael Wiest

Mittwoch:

18.30 – 20.30 Uhr Koordination EBS-Halle Sebastian Wenzel

19.00 – 20.30 Uhr Fit im Winter EBS- Halle Petra Wenzel

Freitag:

18.00 Uhr Ergo Bootshaus Michael Wiest

Samstag, Sonntag:

Rudern und Ergo nach Absprache mit Michael Wiest

Bei Fragen:

Petra Wenzel: 07524 / 49067
Michael Wiest: 0177 6731835
Sebastian Wenzel: 0163 2616328
Werner Schmidt: 0176 32559919
Matze Birk: 0176 70955690

„Männersportgruppe Ranzen weg“ wieder Stadtmeister

DSC_8224

v.li. Platz 3 „Königstäler“ Stadtmeister „Männersportgruppe Ranzen weg“ Platz 2 „Jungelfer“

Bei herrlichem Sonnenschein fanden am Samstag die Stadtmeisterschaften im Rudern auf dem idyllischen Stadtsee statt.

Zum Saisonabschluss veranstaltet der Ruderverein Waldsee traditionell die Stadtmeisterschaften für Hobby- und Stammtischmannschaften und die Herbstmeisterschaften für die aktiven Ruderer.

Zur Stadtmeisterschaft hatten vier Herrenmannschaften und eine Frauenmannschaft gemeldet. Das Frauenrennen mußte mangels Meldungen ausfallen, so traten nur die Männer gegen einander an.

In der Vorrunde ruderten die Mannschaften jeweils zwei Rennen, die Zeiten wurden addiert und die schnellsten zwei Boote kamen ins Finale.